KREDENT Kids Krefeld – Mein erster Zahnarztbesuch

Nur wenige Menschen freuen sich auf den nächsten Zahnarztbesuch, oder? Für ein Kind ist der erste Besuch beim Kinderzahnarzt der erste Kontakt für einen lebenslangen Weg. Kinder reagieren sehr sensibel auf Erzählungen und können bestens zwischen den Zeilen lesen.

Für Eltern ist der erste Zahnarzttermin die Chance, ihren Kleinen die große Angst vor dem Bohrer zu nehmen, schon bevor sie überhaupt auftritt. Das Team von Kredent Kids in Krefeld betreut den gesamten Besuch von der Vorbereitung bis zum Folgetermin mit viel Fürsorge.

Vorbereitung und Informationen im Vorfeld

Die Eltern des Kindes bereiten sich auf den Termin am besten vor, während dieses davon noch gar nicht so viel mitbekommt. Im Vorfeld kann bei der Praxis bereits in Erfahrung gebracht werden, wie der Termin ablaufen wird und welche Besonderheiten es gibt.

Auch ein kurzes Termingespräch vor Ort kann helfen, da die Eltern die Räumlichkeiten dann bereits kennen und wissen, was auf das Kind zukommen wird. Dieses sollte vom Termin erst eine kurze Zeit vorher informiert werden, denn es sollte seine eigenen positiven Erfahrungen beim Zahnarzt machen.

Eine sensible Kommunikation mit dem Kind

„Du brauchst davor keine Angst zu haben.“ Diese und ähnliche Aussagen verbleiben in den Köpfen von Kindern nicht als reine Aussage. Es impliziert, dass da doch etwas sein könnte, wovor man Angst haben kann, denn ansonsten würde es Mama doch nicht sagen, oder?

Der erste Termin beim Zahnarzt sollte so unspektakulär wie möglich in den Alltag mit einfließen. Wichtig ist, dass der zeitliche Rahmen locker gestaltet ist, das Kind entspannt und ausgeruht ist und es so wirkt, als wäre es normal, dass man den Arzt besuchen geht. Hier ist weniger manchmal mehr.

Oftmals reicht es dem Kind zu erzählen, dass sich der Zahnarzt darum kümmert, dass die Zähne gesund sind und gut aussehen. Die Details werden vom Team um den Zahnarzt oft selbst kreativ weitergegeben. Ein paar Grundregeln helfen, das Kind nicht zu beunruhigen:

  • Keine große Belohnung versprechen
  • Worte wie Schmerz, Bohrer, Durchhalten oder stark sein vermeiden
  • Kind während der Behandlung nicht zu viel streicheln
  • Beim Arzt nicht schimpfen oder überreden wollen

Der Ablauf des ersten Termins

In den meisten Fällen ist der erste Termin gar keine wirkliche Behandlung. Er dient zum Kennenlernen und führt das Kind langsam an die Räumlichkeiten und Abläufe heran. Das Praxisteam zeigt dem Kind die Liege und die Geräte, es gibt oft ein gemeinsames Zähneputzen.

Wenn das Kind positiv reagiert, wird manchmal bereits eine erste Mundkontrolle durchgeführt oder die Zähne gezählt. Generell dürfen Eltern jedoch davon ausgehen, dass die behandelnden Ärzte und Krankenschwestern ein liebevolles Konzept haben, das dem Kind dient.

Um dir auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.