Prophylaxe für Kinder: Ablauf und Durchführung

Für Sie als Erwachsener mag der Zahnarztbesuch eine altbekannte Routine sein, für Kinder ist die regelmäßige Prüfung der Zahngesundheit jedoch etwas ganz Neues und Besonderes. Deswegen ist es wichtig, einem Kind schon vor dem ersten Besuch in unserer Praxis nicht nur genau zu erklären, wie die Abläufe aussehen, sondern auch warum der Zahnarzt was tut und wieso jeder einzelne Schritt bei der Prophylaxe wichtig ist.

So werden Sie Ihrem Kind die Aufregung oder sogar Angst nehmen, die sich vor dem ersten Zahnarztbesuch nur allzu oft breit macht. Um Sie und Ihr Kind perfekt auf den ersten Zahnarztbesuch vorzubereiten, erklären wir Ihnen im Folgenden genauestens wie eine Prophylaxe bei uns im Zahnmedizinischen Zentrum in Krefeld abläuft und welchen Sinn die einzelnen Schritte haben.

Wie sieht eine Prophylaxe für Kinder bei uns aus?

Unsere Kinderprophylaxe hat stets den folgenden Ablauf:

  • Aufklärung über Behandlungsinstrumente
  • Aufbringen einer Plaque-Färbelösung
  • Eingehende Begutachtung der Mundhöhle
  • Ausführliche Besprechung mit dem Kind
  • Darauf abgestimmtes Zahnputztraining
  • Abschließende Besprechung mit den Eltern

Je nach Zahngesundheit und -hygiene des Kindes können die Begutachtung und das Zahnputztraining unterschiedlich viel Zeit einnehmen. Auch die Inhalte des Trainings und die Themen der anschließenden Besprechung mit Ihnen sind auf die jeweiligen Untersuchungsergebnisse genau abgestimmt.

Warum sind diese Schritte wichtig?

Mit der Aufklärung über die für die Behandlung verwendeten Instrumente wird dem Kind schon zu Anfang die möglicherweise vorhandene Angst genommen. Die Instrumente erscheinen den meisten kleinen Zahnarztbesuchern zunächst fremd und unheimlich, da sie diese im Alltag im Regelfall noch nie gesehen haben.

Weiß ein Kind genau, wozu ein Instrument verwendet wird und dass es ihm nicht wehtun wird, ist der weitere Verlauf der Behandlung in den meisten Fällen um einiges interessanter.

Die Verwendung der Färbelösung ist ein spielerisches Mittel, welches den Kindern genau zeigt, an welchen Stellen sie gut geputzt haben und wo sie in Zukunft besser putzen sollten. Jedes Kind darf sich die eingefärbten Zähne mit einem Handspiegel selbst ansehen – Ein Teil der Behandlung, der den meisten Kindern Spaß macht und gleichzeitig einen nachhaltigen Lerneffekt hat.

Vor dem Handspiegel wird besprochen, was die Einfärbungen bedeuten und welche Stellen das Kind gut beziehungsweise weniger gut geputzt hat. Hierbei beginnen wir stets mit den gut geputzten Bereichen, damit der kleine Patient nach diesem Erfolgserlebnis mit viel Motivation in das folgende Zahnputztraining startet.

Das Zahnputztraining ist eine effektive Methode, um Karies an den Milchzähnen zu vermeiden. Nur in den wenigsten Fällen putzen Kinder schon vor Ihrem ersten Besuch bei uns so gut die Zähne, dass die Kariesbildung effektiv verhindert wird. Da Karies im jungen Alter jedoch zu Problemen führen kann, die sich bis ins Erwachsenenalter ziehen, sollte dieser unbedingt vermieden werden. Dieses Ziel verfolgen wir mit unserem Zahnputztraining.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.